KW 11 – twentyfive

KW 11 – twentyfive

Mit 25 will ich…

Als ich 15 Jahre alt war, wollte ich mit 25 verheiratet sein. Eine kleine Tochter, ein Hund, ein Auto und ein Haus gehörten ebenfalls zu meiner Zukunftsvorstellung

– glücklich in einer Kleinstadt.

Als ich 20 Jahre alt war, wollte ich mit 25 mein Studium beendet haben. Auf meinem Lebenslauf würde man ebenfalls einen Sommerkurs an dem Condé Nast College in London finden, wohnen würde ich in einem Arrondissement und arbeiten bei einem Modemagazin

– erfolgreich in einer Weltstadt.

und nun mit 25…

... habe ich mein Studium beendet, einen Abstecher in die Fernsehbranche gemacht, bin Social Media Managerin bei einem Startup – umsonst, als Praktikantin und rolle für meine Miete in Köln Burritos. Wenn man mich nach meinem Alter fragt und ich einstudiert “25” antworte, muss ich manchmal selber stutzen. Nicht, weil ich denke, dass ich alt bin oder weil ich irgendeine Uhr ticken höre. Sondern, weil 25 für mich immer eine imaginäre Ziellinie war. “Mit 25 habe ich das und das erreicht”… “Mit 25 lebe ich so und so”… Die Ziele haben sich zwar im Laufe der Jahre immer wieder verändert, das Alter aber blieb gleich. Und nun kam die 25 schneller als geplant und ich merke, dass auch dieses Alter einfach nur eine Zahl ist. Manche Ziele habe ich erreicht, wie zum Beispiel das Studium. Andere Ziele wollte ich gar nicht mehr erreichen und diese wurden durch neue ersetzt. Ich habe also die Ziellinie mit einem Umweg überquert, bin aber einfach weiter gelaufen, denn so ist das Leben oder?

Gerade die vermeintlichen Umwege die wir machen, sind spannend und lehrreich. Hier treffen wir interessante Menschen, lernen aus Erfahrungen und setzen unsere Ziele neu. Umwege sind voller Chancen und die gilt es zu nutzen. Wäre ich jetzt zum Beispiel bei einem Magazin, würde es broccolioma.com gar nicht geben. Das Jahr 2018 habe ich mit einem Menschen verbracht, der genau das nicht konnte. Der so sehr an seinen alten Zielen und Wünschen festhielt, dass das schöne und spannende Neue gar keinen Platz in seinem Leben hatte. Das hat mir gezeigt, dass ich meine Umwege lieben und genießen muss. Anstatt also einem ehemaligen Ziel hinterherzutrauen, nutze ich neue Erkenntnisse zu meinem Vorteil. Ich schmiede also neue Pläne und diesmal auch anders als mein 15- oder 20-jähriges Ich ohne Altersbegrenzung. Was die beiden nämlich vielleicht nicht bedacht haben: das Leben geht immer weiter, selbst wenn wir ein Ziel erreicht haben, warten neue Herausforderungen und Wünsche. Ich nutze also die Chance, schnappe mir einen Burrito und plane mein Leben neu.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche!

Deine Solveig

 

Teilen:

2 Kommentare

  1. Julia R.
    21. März 2019 / 19:51

    Hallo Solveig,
    Erst einmal, ich finde dich genial .
    Deine Worte zu lesen lassen mich entweder schmunzeln und nachdenken . Twentyfive lässt .Ich sehr nachdenken.
    Mir ging es genau so, bitte Haus, Mann und Kind bis Tag X.
    Und eins kann ich dir sagen , ich habe jetzt Haus ,Verlobten und Kind und es fühlt sich nicht so an wie damals erhofft.
    Ich liebe meinen Sohn und natürlich auch meinen Mann, aber so richtig Bock auf komplett sesshaft zu werden habe ich jetzt nicht mehr . Wenn ich könnte würde ich meine Männer einpacken und gerade meinem Sohn die Welt zeigen. Nunja , das ist jetzt nicht mehr drin.
    Daher beruhigen mich deine Worte, ich habe erst die erste Etappe meiner Ziele erreicht .
    Schade , dass wir uns nicht weiter kennengelernt haben, ausser das eine mal beim Super Bowl.
    Wenn man deinen Block verfolgt , hat man das Gefühl , das deine Gegenwart sicherlich das Wohlbefinden steigert.
    Liebste Grüsse Jule

    • Solveig
      Autor
      22. März 2019 / 12:20

      Hallo Jule 🙂
      vielen vielen Dank für dein tolles und ehrliches Feedback! Das bedeutet mir wirklich viel. Genau das habe ich irgendwie versucht zu vermitteln. Man hat Wünsche und Ziele und denkt, wenn ich diese erreicht habe ist alles super, dass es aber weiter geht und man sich verändert habe ich oft nicht bedacht. Ich hätte euch auch gerne weiter kennengelernt. Schon der eine Abend hat gezeigt, dass ihr eine tolle Clique seid. Ich hoffe deiner kleinen Familie geht es gut und dass ihr in Zukunft vielleicht nach und nach die Welt entdecken könnt!
      Liebe Grüße an alle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.